Prof. Dr. Konrad OTT

Professur für Philosophie und Ethik der Umwelt
Philosophisches Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Leibnizstr. 4
24118 Kiel
Tel. 0431 / 880-28 21
Fax: 0431 / 880-28 28

E-Mail: ottphilsem.uni-kiel.de

Mitglied des Deutschen Rates für Landespflege seit 1998,
seit 2009 dessen Stellvertretender Sprecher.


Professor Dr. phil. Konrad Ott, Jahrgang 1959, Studium der Philosophie vorwiegend in Frankfurt a. M. Promotion 1989 mit einer Arbeit über die Entstehung und Logik der historischen Wissenschaften. 1990 bis 1992 Lehrauftrag an der J.W.-Goethe-Universität Frankfurt. 1991 bis 1993 Post-Doc-Stipendiat am Graduiertenkolleg des "Zentrums für Ethik in den Wissenschaften" an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. 1993 bis 1994 Dozent zur Vertretung des Lehrstuhls "Ethik in den Biologischen Wissenschaften" der Fakultät für Biologie der Universität Tübingen. 1995 Habilitation an der Universität Leipzig mit einer Arbeit zur Grundlegung einer integrativen Wissenschaftsethik. Von 1994 bis 1998 Mitarbeiter am Forschungsprojekt "Technikfolgenabschätzung und Ethik" am Institut für Sozialethik der Universität Zürich und von 1997 bis 2012 Professor für Umweltethik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Seit 2013 Professur für Philosophie und Ethik der Umwelt am Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Forschungsschwerpunkte

  • ethische und umweltethische Grundfragen,
  • Diskursethik,
  • Umweltethik,
  • Gerechtigkeitstheorien,
  • Nachhaltigkeit,
  • ethische Aspekte des Klimawandels,
  • Naturschutzbegründungen,
  • normative Grundlagen der Umweltpolitik.

Weitere Mitgliedschaften und Ehrenämter
Wissenschaftlicher Beirat am Umweltministerium Meckenburg-Vorpommern, Beirat für genetische Ressourcen am BMVEL, 2000-2009 Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) der Bundesregierung

letzte Aktualisierung: 29.09.2016