Prof. Dr. Ulrich KÖPKE

Wiesengut - Lehr- und Forschungsstation für organischen Landbau
Universität Bonn

 

 

Mitglied des Deutschen Rates für Landespflege seit 1992.


Professor Dr. sc. agr. Ulrich Köpke, Jahrgang 1951, bis 2017 Direktor des Instituts für Organischen Landbau an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität. Seit 1987 Universitätsprofessor für Organischen Landbau. Aufbau und wissenschaftlicher Leiter des Versuchsbetriebs für Organischen Landbau Wiesengut/ Hennef. 1990 Gründung des Instituts für Organischen Landbau (IOL).

Hauptforschungsgebiete

  • Entwicklung umweltfreundlicher, sozial und ökonomisch dauerfähiger Landwirtschaft:
  • Bodenschutzorientierte Optimierung landwirtschaftlicher Verfahrenstechniken/ Anbauverfahren,
  • Wurzelökologie und Nährstoffakquisition,
  • Konzeptionierung gesamtbetrieblicher Erzeugungs- und Entwicklungsstrategien,
  • Erfassung und Bewertung von Umweltlasten und Umweltleistungen der Landwirtschaft: Entwicklung von Indikatorensystemen/ Ökobilanzen,
  • Wissenstransfer/ Koordinator angewandter Forschung.

Weitere Mitgliedschaften und Ehrenämter
u. a. Gründungspräsident der International Society of Organic Agriculture Research (ISOFAR), Vorsitzender der Fördergesellschaft Albrecht Daniel Thaer, Möglin. Kommission Bodenschutz beim Umweltbundesamt, Mitglied der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft, sowie der Gesellschaft für Pflanzenbauwissenschaften..

letzte Aktualisierung: 12.11.2018