Prof. Dr. Thomas EIKMANN

Institut für Hygiene und Umweltmedizin
der Justus-Liebig-Universität

Friedrichstraße 16
35392 Gießen
Tel. 0641 / 99 41 45 0
Fax: 0641 / 99 41 45 9

E-Mail: thomas.eikmannhygiene.med.uni-giessen.de

Mitglied des Deutschen Rates für Landespflege seit 2004.


Prof. Dr. Thomas Eikmann, Jahrgang 1949, Direktor des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen. 1969 bis 1972 Studium der Biologie an der TU Hannover; nach dem Vordiplom Biologie Studium der Humanmedizin an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt und RWTH Aachen. 1978 bis 1987 Assistenzarzt bzw. Oberarzt am Institut für Hygiene und Arbeitsmedizin der RWTH Aachen. 1979 Promotion, 1986 Habilitation. 1987 bis 1993 Leiter des Zentralbereichs für Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Aachen sowie 1990 bis 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hygiene-Institut des Ruhrgebiets in Gelsenkirchen. 1993 bis 1994 Wissenschaftlicher Angestellter bei GUK - Gesellschaft für Umwelttoxikologie und Krankenhaushygiene in Aachen. Seit 1994 Direktor des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin sowie seit 1996 zusätzlich Leiter des Hessischen Zentrums für Klinische Umweltmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Weitere Mitgliedschaften und Ehrenämter
seit 1994 Vorsitzender des Ausschusses "Umwelt und Medizin" der Landesärztekammer Hessen, seit 1999 Mitglied in der Kommission "Umwelt und Gesundheit" des BMU und BMG, 2000-2004 Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) der Bundesregierung, seit 2000 Vorsitzender des Fachbereichs III "Umweltqualität" der Kommission Reinhaltung der Luft, seit 2001 Mitglied in der Zentralen Kommission für die Biologische Sicherheit (ZKBS), seit 2002 Vorsitzender des VDI-DIN- Hauptausschusses "Monitoring der Wirkung von gentechnisch veränderten Organismen (GVO)".

letzte Aktualisierung: 29.09.2016