Die verschleppte Nachhaltigkeit: frühe Forderungen - aktuelle Akzeptanz

Heft 74 des Deutschen Rates für Landespflege zum 40-jährigen Jubiläum

Im Juli 2002 feierte der Deutsche Rat für Landespflege sein 40-jähriges Bestehen. 1962 vom Bundespräsidenten Heinrich Lübke ins Leben gerufen, ist seine Arbeitsgrundlage die "Grüne Charta von der Mainau". Zahlreiche Gutachten und Empfehlungen zu Problemen des Naturschutzes und der Landschaftspflege hat der Rat unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit für Politik und Verwaltung erarbeitet (siehe Ziele des DRL). Die Ergebnisse liegen in mehr als 70 Heften seiner Schriftenreihe vor.

Das Jubiläum nahm der DRL zum Anlass, am 1. und 2. Juli 2002 in Berlin ein festliches Symposium zum Thema "Die verschleppte Nachhaltigkeit: frühe Forderungen - aktuelle Akzeptanz" zu veranstalten.

Das Programm umfasste neben einem Empfang mit prominenten Rednern einen fachlichen Teil, der dazu diente, Bilanz zu ziehen sowie Gedanken und Hinweise für die Neuformulierung der Arbeitsgrundlage, der "Grünen Charta von der Mainau", zu erhalten. Die Veranstaltung war daher keine Rückschau, sondern Blick in die Zukunft.

Im Bild ist Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, MdB, bei seinem Vortrag zu sehen.

Die vollständigen Referate sind zusammen mit einer Stellungnahme des DRL in Heft 74 seiner Schriftenreihe erschienen. Das Heft kann zum Preis von 5,50 Euro zzgl. Mwst. und Versandkosten beim Druck Center Meckenheim bestellt werden.

letzte Aktualisierung: 03.02.2011