Leitfaden für die Erarbeitung verbandlicher Stellungnahmen

Sonderheft (2004) des Deutschen Rates für Landespflege

Mit der Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes im Jahr 2002 wurde die Liste der Beteiligungsfälle nach § 58 deutlich erweitert. Aus juristischer Sicht wurde dies bereits gewürdigt. Bislang fehlten jedoch aktualisierte einfache und ggf. fortschreibungsfähige Darstellungen und Hinweise dazu, welche Mindestanforderungen und fachlichen Aspekte von den anerkannten Vereinen (§ 59 BNatSchG) in Stellungnahmen zu prüfen und vorzubringen sind. Die Abgabe qualifizierter Stellungnahmen ist notwendig, um die Rolle der Vereine als Sachverständige, als Mittler zwischen Bürgern und Behörden, als "Anwälte der Natur" und ggf. Akzeptanzbeschaffer für bestimmte Entscheidungen zu festigen.

Der Deutsche Rat für Landespflege hat zusammen mit dem Landesbüro der anerkannten Naturschutzverbände NRW versucht, die Lücke zu schließen, und dazu einen Leitfaden erarbeitet. Hierzu wurde zunächst ein Fragebogen an die anerkannten Vereine versandt, um deren Erfahrungen mit der Verbandsbeteiligung einzubeziehen. Des Weiteren wurde auf einer nicht-öffentlichen Vortragsveranstaltung mit Verbandsvertretern diskutiert.

 

Der Leitfaden steht gedruckt als Sonderheft (Oktober 2004) in der Schriftenreihe des DRL zur Verfügung; er ist in der Geschäftsstelle bereits vergriffen, kann aber noch über das Druckcenter Meckenheim bestellt werden.

Als pdf-Dateien können hier heruntergeladen werden:

Materialien:

Der Deutsche Rat für Landespflege und das Landesbüro der Naturschutzverbände NRW hoffen, dass der Leitfaden der Verbandsarbeit Impulse und Anregungen für eine konstruktive und effektive Arbeit für den Schutz von Natur und Landschaft gibt, und wünschen ihm eine gute Verbreitung.

Das Projekt wurde dankenswerterweise gefördert vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Verbändeförderung) sowie von der Lennart-Bernadotte Stiftung.

 

 

letzte Aktualisierung: 12.09.2011